Link verschicken   Drucken
 

Anti-Gewalt-Training für Menschen in Wohnungsnot mit auffälligem Suchtmittelkonsum (AGT WNH)

Das AGT WNH ist ein Anti-Gewalt-Training, das speziell für Männer und Frauen ab 18 Jahre konzipiert wurde, bei denen eine hohe Korrelation zwischen Suchtmittelkonsum und Gewaltausübung vorliegt. Gleichzeitig werden die besonderen Lebensverhältnisse von Menschen in Wohnungsnot berücksichtigt. Das Training setzt an den Ressourcen und Fähigkeiten der Menschen an. Es werden Konfliktbewältigungsstrategien eingeübt, die eine bessere Integration in ihr Umfeld und die konstruktive Teilhabe an der Gemeinschaft zum Ziel haben. Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen, sowie die Konfrontation mit dem eigenen Verhalten und den daraus resultierenden Konsequenzen stellen zentrale Elemente des Trainings dar. Die Teilnahme kann durch eine (gerichtliche) Auflage erfolgen oder freiwillig sein. Das Angebot stellt außerdem eine mögliche Interventionsmaßnahme innerhalb des Wohnungsnotfallsystems zum Thema Gewalt und Suchtmittelmissbrauch dar.

 

Das AGT WNH wird von der Fachberatungsstelle Gewaltprävention der Sozialberatung Stuttgart e.V. in Kooperation mit dem Beratungs- und Behandlungszentrum für Suchterkrankungen (BBS) der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. durchgeführt.

 

 

Ingo Dinse

Telefon (0711) 94 55 853-12